Hey Moonies!

Das Dubberteam hat für euch nach Abschluss der Arbeiten an der Lost Episode im eigenen Fanfictionarchiv gewühlt. Herausgekommen ist Senshi Storytime – kurze Geschichten, mit Herzblut geschrieben und gesprochen, aus jeder Lebenslage der Senshi. Unser Ziel ist es, euch Facetten der Sailorkriegerinnen zu vermitteln, die vielleicht in den jeweiligen Canons zu kurz kamen – oder von denen wir und hoffentlich auch ihr schlicht mehr hören wollt.

Den Auftakt macht Makoto Kino. Familienbande spielt während der Stars-Staffel. Die Lost Episode war Simone Bauers erster Fandub, Radiohörer könnten sie aber schon vom „Störfunk“ auf m94.5 oder „Junge Talente“ auf egoFM kennen. Für SailorMoonGerman leitet sie das Magazin und ist als Pressesprecherin tätig. Simone schrieb fünf Bücher für verschiedene Verlagshäuser sowie Kurzgeschichten. Ihre Fanfiction „An einem heißen Sommertag“ über Haruka und Michiru gewann 2017 den zweiten Platz beim Fanfictionwettbewerb der Animuc. Konekoleser werden ihre Artikel sicherlich nicht nur aus dem Hauptmagazin, sondern auch aus der Koneko M und Doki Doki, immer mit dem „Destined Couple“ im Sinn, bekannt vorkommen.

Auch, wenn sie ihr Leben und ihr Cosplay ihrer „Königin und Göttin“ Michiru Kaioh gewidmet hat, hat sie für Mako einen besonderen Platz in ihrem Herzen. „Obwohl sie so burschikos ist, ist Makoto hyperfeminin. Ich liebe ihre Stärke und ihre vielfältigen Interessen und vor allem, wie sehr sie sich für ihre Freundinnen einsetzt.“ Ihre Lieblingsszene mit Makoto ist, als sie Ami zum Tanz auffordert im klassischen Anime.