Social Media Links

Slogan

Sailor Moon News aus Deutschland und der Welt. SailorMoonGerman informiert über
aktuelle Sailor Moon Neuigkeiten und präsentiert euch individuelle Sailor Moon Projekte auf Deutsch.

Animax

Sonntag, 22. Mai 2016

Review: Sailor Moon Crystal - Act 32

Hey Moonies!

Am 16.05.2016 kamen wir endlich in den Genuss der 32. Folge von Sailor Moon Crystal!

Achtung: Diese Rezension enthält Spoiler! Sie ist außerdem die persönliche Meinung von mir, YukiTenshin, und steht natürlich nicht für unser gesamtes Team.

Nach dem sehr beeindruckenden Auftauchen Sailor Plutos setzt die Handlung des neuen Aktes also genau dort wieder ein. Sailor Chibi Moon kann ihren Augen kaum trauen, dass dort Sailor Pluto steht – da sie ja eigentlich gestorben ist… Aber schon in den nächsten Minuten erfahren wir, dass Sailor Pluto ihr neues Leben der Neo Queen Serenity zu verdanken hat. Und genau in diesem Moment verwandelt sich Sailor Moon in Serenity und die Outers fallen ihr unterwürfig zu Füßen.






Wir erfahren, dass die Outers den Auftrag haben, das Silver Millenium und auch die Prinzessin am Rande des Universums vor Eindringlingen zu beschützen. So wie die Inners wurden auch sie auf der Erde wiedergeboren – aber ihr Erwachen kam leider zu spät, da sich die Death Busters schon eingenistet haben.

Die Inners wollen den Outers bei dem Kampf gegen die Death Busters unterstützen, aber die Outers weigern sich, die Hilfe anzunehmen. Master Pharao 90 dürstet unterdessen nach einem Licht, das dem Taioron Crystal ähnlich ist, da dieser langsam versiegt. Kaorinite schickt also die letzte ihrer Hexen, Cyprine auf den Weg, die Sailor Kriegerinnen zu vernichten. Ich bin ja gespannt, wie stark sie so ist, da sie ja ein Level von 999 hat. Sie muss also um ein vielfaches stärker sein als ihre Schwestern. Das scheint also ein spannender Kampf am Ende zu werden!

Chibiusa hat sich indes mit Hotaru zum Kino verabredet, nachdem diese mal mit ihr etwas unternehmen wollte. Leider wartet aber Chibiusa vergeblich, da Hotaru nicht kommt. Ihr Vater unterzieht sie nämlich einer Operation, bei der Hotaru neue Teile für ihre Arme bekommt.

Chibiusa wundert sich natürlich, dass Hotaru nicht kommt und beschließt, zu ihr nach Hause zu gehen. Dort begutachtet Hotaru gerade ihre „neuen Teile“, als Chibiusa gerade hereinplatzt. Die ist natürlich sehr geschockt von dem Anblick und rennt verschreckt weg. Für Hotaru ist diese Begegnung unerträglich und sie erinnert sich an die Ereignisse der letzten Jahre, die dazu geführt haben, dass sie diesen „kalten und blutleeren“ Körper bekam. Sie zweifelt an ihrem Leben.





Ich muss sagen, dass diese Szene ja sehr dramatisch dargestellt wird. Und ich finde es toll, wie sehr uns Toei mit den Charakteren mitfühlen lässt. Chibiusa ist mir in Sailor Moon Crystal wesentlich sympathischer, weil sie endlich mal ein den Umständen entsprechendes „normales“ Kind und nicht so nervig ist. Aber auch den Einblick in Hotarus Gefühlswelt finde ich sehr schön. Endlich eine vernünftige Charakterentwicklung, die die Charaktere zu Charakteren macht!

Chibiusa ist klar, dass sie das nicht hätte sehen dürfen und macht sich nun Vorwürfe, dass sie einfach weggerannt ist. Dazu hat sie aber nicht lange Zeit, da es plötzlich zu einem auffälligen Hagel kommt, der die Menschen im Umkreis zu Monstern macht. Auch Haruka bemerkt den Hagel, kann sich aber nicht groß Gedanken darüber machen, da sie von Cyprine angegriffen wird. Sie zögert nicht lange und verwandelt sich – und Neptune und Pluto stoßen auch dazu.

Wie ich gehofft habe, wird es wieder ein sehr spannender Kampf – denn Cyprine ist wirklich sehr stark. Die Senshi können nichts dagegen ausrichten. Zuerst sah es sogar so aus, als ob Plutos Zepter kaputt ging, aber in einer Szene kurz danach hat sie ihr Zepter wieder in der Hand. Also wurde nur gezeigt, wie es herunterfiel. Aber ich finde es beachtlich, dass auf sowas geachtet und es dann auch gezeichnet wird. Man kann ja davon ausgehen, dass alles was gezeichnet wird, gewollt ist – also hat sich wirklich jemand über Plutos Zepter Gedanken gemacht! Und Cyprines Angriff muss ja echt stark sein, wenn die Outers davon offensichtlich getroffen und minimal geschwächt werden.






Natürlich greifen die Inners ein, aber die können natürlich dann erst recht nichts gegen Cyprine ausrichten. Es kommt sogar zum Äußersten. Cyprine kann alle Senshi – bis auf Sailor Moon, die wird von ihrem Silberkristall beschützt – kontrollieren und sie aufeinander loshetzen (das hat irgendwie was von einem Civil War *höhö* da hatte sich ja letzte Woche direkt nach der Folge das eine oder andere Meme ins Internet verwirrt :‘D ).

Sailor Moon versucht sie mit ihrem Moon Spiral Heart Attack aufzuhalten, aber das macht alles nur noch schlimmer. Denn das hat dafür gesorgt, dass sich Cyprine nun geteilt hat und aus zwei Hexen besteht: Cyprine und Petilol.

Es tauchen auch noch Tuxedo Mask und Chibi Moon auf – und ich finde, ihr Pink Sugar Heart Attack ist hier irgendwie fehl am Platz… Es bringt ja auch nicht wirklich viel. Ich frage mich echt, wozu das dienen sollte…

Sailor Moon fragt sich übrigens, warum sie gegeneinander kämpfen und ob ihre Herzen wirklich so voller Hass sind. Sie fasst aber den Entschluss, dass die ihre Herzen vereinen müssen. Also macht sie mit Tuxedo Mask und Chibi Moon den Anfang und es erscheint der Heilige Gral.

Leider kommt hier nun aber wieder dieser blöde Cliffhanger und lässt mich innerlich fluchen. Ich hätte so gerne die Verwandlung zu Super Sailor Moon gesehen! Aber leider vertröstet uns nun die Vorschau auf die nächste Folge. Diese lässt aber schon erblicken, dass wir auch Sailor Saturn sehen werden! Na, da bin ich gespannt drauf – auch wenn es dann sicherlich wieder erst in der letzten Sekunde soweit sein wird…







Fazit: Ich bin immer noch hellauf begeistert von dieser Staffel von Sailor Moon Crystal. Jede Folge ist spannend und super erzählt. Sie wirken insgesamt ziemlich abgerundet und auch durchdacht. Die Charaktere und auch die Settings sehen gut aus. Die Atmosphäre wird gut durch Bild und auch Ton vermittelt. Auch wenn ich finde, dass die Musik nicht so markant und typisch ist wie früher. Ich hatte ja in einer meiner Reviews schon geschrieben, dass mir die Musik nie sonderlich auffällt – außer in dem einen Fall, in dem ich es explizit geschrieben habe. Ich hoffe, dass sie sich ein genauso schönes Thema für Sailor Saturn überlegen werden, wie damals im 90er Anime. Dieses mystische und nahezu engelgleiche Thema, wisst ihr, welches ich meine?

Na, ich bin gespannt, was noch so alles kommen wird. Ich habe gerade gar nicht auf dem Schirm, wie viele Folgen diese Staffel haben soll, aber ich finde, diese Staffel vergeht wie im Flug… Hoffentlich dauert’s noch ein bisschen, bis die Staffel vorbei ist ;)

Eure YukiTenshin ♥
Google+