Social Media Links

Slogan

Sailor Moon News aus Deutschland und der Welt. SailorMoonGerman informiert über
aktuelle Sailor Moon Neuigkeiten und präsentiert euch individuelle Sailor Moon Projekte auf Deutsch.

Animax

Freitag, 21. März 2014

Bericht: Sailor Moon auf der Manga-Comic-Convention 2014!

Hey Moonies!

Mondstein, flieg und sieg“, „Sag das Zauberwort“, diese und andere Serien-spezifische Sätze hörte man an einem Wochenende in Leipzig immer öfter. Vom 13. – 16. März öffnete die Leipziger Buchmesse in, genau, Leipzig den Anime und Manga Fans ihre Pforten. Das erste Mal fand dieses Jahr eine eigenständige Anime Convention im Rahmen der Leipziger Buchmesse statt. Die Manga-Comic-Convention war geboren und verbuchte über 31.000 Besucher, die sich alleine nur für dieses Thema interessiert haben.




Auch das SailorMoonGerman Team war dieses Jahr wieder mit von der Partie und präsentierte sich von einer ganz neuen Seite. In Kooperation mit Kazé Deutschland, Egmont Manga (EMA), VIVA, der MCC und natürlich euch, durch der tatkräftigen finanziellen Unterstützung vom Crowdfunding Projekt boten wir euch ein Sailor Moon Kabinett mit den beliebtesten und nostalgischsten Raritäten aus 20 Jahren "Sailor Moon" an. Aber nicht nur das verursachte bei den Menschen die Aussprache der heißgeliebten Sprüche aus der Serie. Ein "Sailor Moon"-Programm und ein Staraufgebot rundeten diese Tage in Leipzig ab!






Die Leipziger Buchmesse beinhaltete schon seit Jahren eine gewisse Kultur an Anime / Manga und vor allem Cosplayer. 2014 wagte man den Schritt, dieser Zielgruppe eine eigene „Convention“ im Rahmen eines separaten Abteils zu bieten. Die Manga-Comic-Convention fand dieses Mal in Halle 1 statt und widmete sich nur einem Thema, nämlich Japan! Wie man es von einer Anime-Convention gewohnt war, konnte man auch vor Ort viele Händler, Fanstände und tolle Showacts genießen.

Das tolle an dieser Veranstaltung ist, dass man auch „Fremde“ gut diese Kultur näherbringen konnte. Halle 1 war mit den restlichen Hallen der Messe Leipzig gut verbunden, wodurch die Besucher von einer Halle zur anderen gehen konnten. Zwar wirkte auf viele „nicht-Anime“ Fans die Halle 1 recht bunt und lebendig, dennoch fanden auch viele Besucher aus den anderen Hallen oft Gefallen an dieser für sie „fremden“ Welt. Einige Figuren aus dieser „fremden Welt“ waren aber dennoch bei sehr vielen nicht Kennern bekannt. Einer dieser Figuren war ohne jeden Zweifel, die Kriegerin in Matrosenuniform, Sailor Moon!

Im Zuge des 20 jährigen Jubiläums, organisierten wir zusammen mit vielen Partnern eine Sailor Moon Ausstellung in Halle 1. Wochen zuvor versuchten wir mit Spendenaufrufen die benötigten Kosten für die Messe-Wände zu finanzieren. Dank eurer Hilfe konnten wir dieses benötigte Budget innerhalb von nur wenigen Tagen erfolgreich erreichen. Nachdem das Finanzielle geregelt war, ging es für uns weiter mit der Auswahl an Produkten, die wir euch gerne vorstellen würden. Wir entschieden uns für einen Mix aus nostalgischen Produkten, Raritätsprodukten, aber auch einzigartige Produkte wie zum Beispiel original Cels aus der klassischen "Sailor Moon"-Serie.





Am Donnerstag eröffnete das Sailor Moon Museum gemeinsam mit der Leipziger Buchmesse dann seine Pforten. Am Donnerstag war recht neutrales Publikum unser Gast. Schulklassen, Fachbesucher und weitere Bücherliebhaber bestaunten durch die Glasvitrinen die "Sailor Moon"-Artefakte. Cosplayer, die am Donnerstag schon da waren, nutzten die riesige "Sailor Moon"-Leinwand vor dem Kabinett als tolle Fotoshooting-Gelegenheit. Wohin gegen der Donnerstag für uns noch etwas ruhig verlief, gestalteten sich die kommenden Tage als sehr aufregend.

Neben der Ausstellungen haben wir zusammen mit Kazé-Deutschland die beiden Synchronsprecherinnen von Sailor Moon, Sabine Bohlmann (1. Stimme) und Inez Günther (2. Stimme) eingeladen, unsere Gäste zu sein.

Am Freitag war Sabine schon angekommen und überzeugte sich privat auf der Messe von den ganzen Attraktionen. Natürlich kam sie nicht über das Kabinett hinweg und legte auch bei uns einen kurzen Besuch ein. Kaum angekommen, "hörte" man, das eine "Sailor Moon" anwesend war. So kam es dazu, dass Sabine gleich schon erste Autogramme schrieb, sich für Fotos bereit stellte und sich auch die Zeit nahm, mit den Fans zu sprechen – sehr sympathisch und toll, wie wir finden! 




Auch wir nahmen uns am Freitag Zeit für euch! Immer wieder tauchten Fragen zur neuen "Sailor Moon"-Serie auf, die wir nach bestem Gewissen beantworten konnten. Auch das Thema Merchandising spielte eine große Rolle während diesen Tage. Tipps zu Originalen und Fälschungen, Tricks zum günstigen Einkauf der Waren und vieles mehr, gaben wir an diesen Tagen gegenüber euch bekannt.

Am Samstag war es soweit, der Haupttag für die Sailor Moon Fans begann. Schon sehr früh am Morgen machten wir uns auf den Weg, um das Kabinett für euch herzurichten, die Abläufe zu besprechen und sich auf einen Tag voller "Sailor Moon" gefasst zu machen! Um 10 Uhr fing der 1. Programmpunkt für die Fans an, die Ziehung einer "Nummer" für ein Autogramm von Sabine und Inez am Stand von Kazé stand an. 

Schon im Vorfeld herrschte eine rege Diskussion über die knappe Verteilung an 80-100 Nummern für ein Autogramm von den beiden Synchronsprecherinnen. SMG begab sich zum besagten Zeitpunkt am Kazé Stand um erste Impressionen zu gewinnen, wie viele Fans sich angestellt hatten, um eine Nummer zu ziehen. Zu seinem Erstaunen fand er nur eine handvoll "Sailor Moon"-Fans, die sich angestellt hatten, um eine Nummer zu erhalten. Nach einiger Zeit erreichte ihn dann von seinen SMG-Kollegen die Nachricht, dass sich eine riesige Menschenmenge vor dem Sailor Moon Kabinett gebildet hatte. Vor dem Sailor Moon Kabinett, indem im Anschluss (11 Uhr) die Autogrammstunde stattfinden sollte, standen über 100 Menschen an und machten sich für die Autogrammstunde bereit.




 

In diesem Moment disponierten wir vom SMG Team um und versuchten etwas Ordnung in die Menschenmenge zu bringen. Mit der Hilfe von anwesenden Security und Helfern bildeten wir eine geordnete Schlange (welche sich bis zum anderen Ende der Halle erstreckte) und umschlossen das Kabinett. Die Aufregung konnte man den Fans sprichwörtlich im Gesicht ansehen. Fast eine Stunde lang standen die Fans an und warten auf nur zwei Damen. 

Wir versuchten die Leute bei Laune zu halten, spielten über den Fernseher im Kabinett das "Sailor Moon"-Intro lautstark und animierten die Fans zum Mitsingen. Die Zeit verging und auch die beiden Sprecherinnen von "Sailor Moon" kamen leicht verspätet und ganz erstaunt am Kabinett an. Im Kabinett drinnen hatten wir schon alles für sie vorbereitet, womit der Autogrammstunde nichts im Wege stand. Immer in einer kleinen Gruppe wurden die Besucher rein gelassen und konnten somit sich Autogramm und Fotowünsche bei Sabine und Inez erfüllen. Den Spaß bei Sabine und Inez konnte man auch sehr gut ansehen. Für die beiden war es ein tolles Gefühl, so viel Anerkennung für eine Rolle zu bekommen, die einen ganzen Kult an der Sparte Anime im deutschsprachigen Raum auslöste. Jedes Mal, wenn eine Sailor Moon im Kabinett war, wollten die beiden sogar ein Foto mit der Cosplayerin haben, echt sehr toll!








Wie bereits erwähnt war nur eine bestimmte Anzahl an Autogrammen vorgesehen. Wir wollten aber, dass so viele wie möglich ein Autogramm bekommen. Nach kurzer Absprache mit den beiden Damen und der zuständigen Security Orga stockten wir das Kontingent auf. Da noch genügend (vorgesehene Zeit) da war, entschlossen wir uns alle, bis zur letzten Minute (welche laut Programm eingeplant war) durchzumachen. 

Mit dieser Aktion wurden knapp doppelt so viele Autogramme geschrieben, wie vorher eingeplant. Ein großes Danke an Inez und Sabine für das lange Durchhalten. Nach der vollbrachten Autogramm-Tat blieb das Kabinett ca. eine Stunde noch gesperrt. Der Grund war eine interne Autogramm-Session. Da sich dieses Kabinett durch Spenden finanziert hatte, revanchierten wir uns bei allen Spendern mit diversen Dankeschöns (je nach Spendenwert). Viele dieser Dankeschöns beinhalteten Autogramme von Sabine und Inez. Somit stürzen sich die beiden in einen weiteren Autogramm-Marathon und unterzeichneten zusammen über 100 Autogramme für die Spender, welche wir auch namentlich vor dem Kabinett erwähnt hatten!






Um 13 Uhr fand dann der letzte Programmpunkt für die "Sailor Moon"-Fans am Samstag an, dass Q & A Panel mit den beiden Sailor Moon Synchronsprecherinnen! Im Anime-Kino, welcher gegenüber vom Sailor Moon Kabinett war und vorher auch passenderweise zwei "Sailor Moon"-Folgen liefen, stellten sich die beiden Damen den vielen Fragen der Fans! Dieser Programmpunkt wurde von Kazé-Deutschland moderiert und geleitet. Wir haben hier für euch das komplette Panel als Videomitschnitt. Vielen Dank nochmal an Kazé für das Videomaterial!


Der Haupttag war ein voller Erfolg! Das Sailor Moon Kabinett war dauernd super gut besucht, weshalb es auch oft zum Drängeln und zu kleineren Staus innerhalb kam. Die beiden Sprecherinnen waren von diesen Tagen mehr als überwältigt. Der Bedarf an "Sailor Moon" ist immer noch sehr groß. Die kleinen Zuschauer von damals sind zu erwachsenen Fans herangewachsen und durch die Ausstrahlung auf VIVA wird eine neue Generation mit den Kriegerinnen für Liebe und Gerechtigkeit geprägt. Mehr als zufrieden ging der Samstag für alle Beteiligten zu Ende und man freute sich schon auf den letzten Messe-Tag. Zu guter Letzt nahmen sich die Beiden noch die Zeit sich in einem Privat-Interview unseren Fragen zu stellen, welche wir zuvor von euch gesammelt hatten. Hier könnt ihr euch das komplette Interview ansehen.




Der Sonntag hingegen begann für uns sehr entspannt. Zum letzten Mal richteten wir das Sailor Moon Kabinett her und freuten uns auf die Besucher. Auch am letzten Tag hielten wir für die Besucher noch einen Sailor Moon Eventpunkt bereit. Ein Sailor Moon Quiz am „Schwarzen Sofa“ war um 14 Uhr angekündigt. Bereits zuvor gab es (organisiert von EMA) zwei Mal ein Sailor Moon Quiz in Deutschland.

Das Quiz bezog sich dieses Mal auf die Anime Serie mit der von uns bekannten deutschen Synchronisation! Die Fragen waren von leicht bis schwer und lockte somit viele Teilnehmer dazu auf, die Fragen zu beantworten um im Anschluss auf der Bühne in zwei Teams um den Hauptpreis zu "kämpfen"! Leider ging das Quiz schneller wie gedacht rum, nächstes Mal sollten wir auf jeden Fall mehrere Runden einplanen, ihr wart einfach viel zu gut!



Gegen Abend wurde es immer leerer in der Halle 1. Die Besucher traten die Heimreise an, denn für viele begann ab den nächsten Morgen schon der Alltag. Wir blieben bis zum Schluss und räumten unser ganzes Sailor Moon Merchandising in unser Auto ein.




Fazit: Die Leipziger Buchmesse hatten wir 2014 in einem völlig anderen Ausmaß kennen gelernt. Aus der „LBM“ wurde die Manga-Comic-Convention für die ganzen Anime / Manga / Cosplay Liebhaber. Wir stellten uns – für bis uns dahin – einem großen Projekt, ein Museum voller Sailor Moon Artikeln auszustellen. Mit gemeinsamer Kraft von offiziellen Beteiligten von Sailor Moon und natürlich den Fans schafften wir dieses große Projekt. Auch der Nostalgie-Faktor hob sich durch die Produkte und vor allem durch Sabine Bohlmann und Inez Günther sehr.

Für uns war das neue Konzept für die Anime Fans auf der Buchmesse sehr stimmig und toll, dass man einen kompletten Bereich zugesprochen bekommen hat um sein Hobby auszuleben. Wir danken an dieser Stelle der MCC sehr, dass man uns die Chance gegeben hat in Kooperation mit unseren Partnern und Sponsoren dieses Projekt umzusetzen. Auch der Zusammenhalt und die Unterstützung der Fans spürten wir an diesem Wochenende sehr. Auf unserer Animexx Seite haben wir für euch noch jede Menge Bilder von diesem Event hochgeladen.

Für das Con-Jahr 2014 haben wir uns auf jeden Fall vieles vorgenommen. Wir sind gespannt, was wir dieses Jahr alles rund um Sailor Moon erleben werden. Wir finden das die Manga-Comic-Convention schon einmal ein super Start war und wir sehen und in Leipzig 2015 sicher wieder!



Google+